Landkreis Gotha ohne weitere Corona-Tote

Gotha.  Kein Verstorbener mehr, dafür wurden mehr Genesene gezählt.

Das SRH-Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda in Friedrichroda.

Das SRH-Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda in Friedrichroda.

Foto: Peter Riecke

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Noch 15 stationär aufgenommene Erkrankte meldet der Landkreis Gotha am 22. Mai zur Corona-Krise. Sie werden in den beiden Krankenhäusern SRH Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda und Helios Klinikum Gotha behandelt. Damit wurde eine Person mehr als am 20. Mai stationär aufgenommen. Insgesamt seien nun 57 statt 56 Personen erkrankt, teilt das Landratsamt weiter mit. Die Gesamtzahl der bislang positiv getesteten Personen (analog der Zählweise des Robert-Koch-Institutes) beträgt nun 283 (279 am 20. Mai) Personen. Von den Infizierten seien 199 genesen, drei mehr als am 20. Mai. Keine weitere Person ist verstorben. Damit beträgt die Zahl der als an Corona verstorben Gezählten im Landkreis 27. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren