Mehrere Verletzte, Wildschweinrotte: Unfall-Serie auf Thüringer Autobahnen

Wandersleben  Am späten Donnerstagnachmittag gab es gleich mehrere größere Zwischenfälle auf Thüringer Autobahnen. Bei Wandersleben überquerte wohl eine Rotte Wildschweine die A4.

Zum Glück waren Ersthelfer gleich zur Stelle. Auf der A71 in Fahrtrichtung Suhl ereignete sich am Donnerstagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall.

Zum Glück waren Ersthelfer gleich zur Stelle. Auf der A71 in Fahrtrichtung Suhl ereignete sich am Donnerstagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall.

Foto: News5 / Ittig

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der A4 bei Wandersleben überquerte gegen 17 Uhr eine Rotte Wildschweine die Autobahn, so dass es zu mehreren Unfällen und größeren Behinderungen in beiden Fahrtrichtungen kam, teilte die Autobahnpolizei auf Anfrage mit. Nach ersten Angaben gab es noch keine Informationen zu Verletzten.

Auto überschlägt sich vier Mal: Mann schwer verletzt

Außerdem gab es auf der A71 zwei Vollsperrungen. In Höhe Stadtilm soll es bei einem Unfall gegen 15.45 Uhr zwei Verletzte gegeben haben, als es zu einem Unfall in Richtung Sangerhausen kam.

Einen weiteren Unfall gab es kurz vor 17 Uhr bei Mellrichstadt an der Landesgrenze zu Bayern. Auch dort musste die Autobahn für kurzere Zeit voll gesperrt werden. Zwischen Mellrichstadt (Kreis Röhn-Grabfeld) und Rentwertshausen (Kreis Schmalkalden-Meiningen) kam ein Skoda aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab – der Fahrer wurde schwer verletzt. Bevor der Wagen in einem Feld zum Liegen kam, schoss er durch einen Graben, riss 50 Meter Weidezaun inklusive einer massiven Tür nieder und überschlug sich vier Mal.

Der Wagenlenker war unfähig sich selbst aus dem Fahrzeugwrack zu befreien. Ersthelfer jedoch konnten ihn retten und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreuen. Diese brachten den Schwerverletzten zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus nach Meiningen. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Weitere Blaulicht-Meldungen für Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.