Meilenstein der deutschen Rockgeschichte in Tabarz

André Herzberg feierte er mit der Band Pankow seine größten Erfolge.

André Herzberg feierte er mit der Band Pankow seine größten Erfolge.

Foto: Lutz Müller-Bohlen

Bad Tabarz.  André Herzberg stellt in Bad Tabarz Buch zum Jubiläum der Gruppe Pankow vor.

Die Rockband Pankow blickte 2021 ihr 40-jähriges Bestehen. André Herzberg, Gründungsmitglied und Frontmann, hat seine ganz persönlichen Erinnerungen an die Zeit mit der Band anlässlich des Jubiläum in dem Buch „Keine Stars – meine Jahre mit Pankow“ festgehalten. Am Freitag, 13, Mai, 20 Uhr stellt er es in der Kukuna Bad Tabarz vor.

Durch den an den Rolling Stones und New Wave orientierten Sound und die provokanten Texte von seinem Bruder, Wolfgang Herzberg, forderte Pankow die Kulturpolitiker der DDR permanent heraus. Die vielen Verbote und Behinderungen setzten der Band heftig zu. Es kam zu radikalen Brüchen und Zerwürfnissen. Doch Pankow hat nicht aufgegeben, die Nachwendezeit überstanden und alte und neue Fans versammelt.

André Herzbergs Buch handelt von der ungebrochenen Leidenschaft für Musik, von Freundschaft und Verrat, Abschied und Neubeginn. „Ein Muss für alle Fans und ein fulminantes Panorama gesamtdeutscher Kulturgeschichte - mit großartigen Fotos“, findet der Tabarzer Kurchef Marcel Wedow.

Kukuna Bad Tabarz: 13. Mai, 20 Uhr, André Herzberg list aus „Keine Stars - meine Jahre mit Pankow“