Närrischer Flugmodus und schrilles Pistentreiben beim Karneval im Landkreis Gotha

Wieland Fischer
| Lesedauer: 4 Minuten
Generalprobe geglückt: Die 140 Mitglieder des WCV, hier das Kinderballett, haben vergangenes Wochenende ihre Generalprobe für die diesjährige Session erfolgreich absolviert. Am Samstag erlebt das Programm zum Seniorenfasching seine Premiere.

Generalprobe geglückt: Die 140 Mitglieder des WCV, hier das Kinderballett, haben vergangenes Wochenende ihre Generalprobe für die diesjährige Session erfolgreich absolviert. Am Samstag erlebt das Programm zum Seniorenfasching seine Premiere.

Foto: Wolfgang Herz

Kreis Gotha.  Wechmars Karnevalisten starten mit Seniorenfasching und die Seeberger mit Prinzenkrönung. In Eschenbergen haben nun Weiber das erste Wort.

Jubel, Trubel, Heiterkeit – die ersten närrischen Programm-Premieren sind in Finsterbergen, Siebleben und Tambach-Dietharz geglückt. Am kommenden Wochenende stehen weitere im Gothaer Land an.

Bürgerhaus von Gü-We wird wieder zur Narrhalla

Der Wechmarer Carneval-Verein feiert unter dem Motto „Jetzt geht’s los! Die Spannung, die ist riesengroß!“ seine 49. Session, teilt Vereinssprecher Wolfgang Herz mit. Mit der Generalprobe am letzten Wochenende seien nicht nur die närrischen Gleise verlegt worden, sondern der Verein habe Fahrt in die Session aufgenommen. Knapp 140 aktive Vereinsmitglieder haben in den letzten Wochen für den Feinschliff der einzelnen Programmpunkte gesorgt. Das Bürgerhaus in Günthersleben wurde zur Narrhalla umgebaut. Bis Rosenmontag werde es ausreichend Platz fürs Faschingstreiben bieten. „Zum Glück dürfen wir endlich wieder ausgelassen feiern, und zum Glück sind wir immer noch eine starke Gemeinschaft beim WCV. Trotz der Einschränkungen in den letzten beiden Jahren fühlt sich die Generalprobe wieder an, als wäre nichts – abgesehen von Corona – gewesen“, sagte Präsident Mathias Köhler bevor er die Bühne für einen ersten Probedurchlauf frei gab.

Los geht es am Samstag, 28. Januar, 14 Uhr mit Senioren- und Sonntag, 29., 14.30 Uhr mit Kinderfasching. Der erste WCV-Büttenabend folgt am Samstag, 4. Februar, 20 Uhr. Weitere Termine: 10. Februar, 21 Uhr Faschingsparty; 11. Februar, 20 Uhr Büttenabend; 16. Februar, 20 Uhr Weiberfasching; Samstag, 18. Februar, 20 Uhr Büttenabend; Rosenmontag, 20. Februar, 15.30 Uhr Glühweinschmaus. Kartenvorverkauf ohne Weiberfasching unter Telefon: 0152 2944 7014, ausschließlich für den Weiberfasching unter Telefon: 0152 0641 8866

Zum Büttenauftakt des TFC in Tambach-Dietharz hat einer der Wechmarer WCV-Protagonisten, Gothas OB Knut Kreuch, für Furore gesorgt – als Dreigestirn mit den SPD-Parteifreunden Landrat Onno Eckert und Innenminister Georg Maier, wie WNC-Präsident Köhler berichtet. Köhler proklamierte mit TFC-Chef Jens Arnold das Trio zum ersten politischen Dreigestirn des Landkreises Gotha. Die Prinzenkrone erhielt Maier, den Dreschflegel des Bauern der Landrat und Kreuch verkleidete sich auf der Bühne, aus einem eigens dazu mitgebrachten Koffer, als Jungfrau.

Wobei das Dreigestirn nach rheinischem Vorbild kein Neuland im Kreis Gotha ist. Die Schwabhüsser etwa hatten in Ermangelung eines Prinzenpaares zur 55. Session Bauer Ronald Henning, Prinz Jürgen Stichling und Jungfrau Jürgen Umbreit auf den SCC-Thorn gesetzt. Am ersten Februar-Wochenende wird in Schwabhausen die 69. Session fortgesetzt.

Catterfelder und Altenberger geben in Schillershöhe Gas

In Catterfeld gibt der FCC „wieder Gas“ – diesmal zur 46. Session. Start ist Sonntag, 29. Januar, 14 Uhr im Gasthaus „Schillershöhe“ mit Senioren- und Familiennachmittag. Büttenabende folgen dort am 4., 11. und 18. Februar, jeweils ab 20 Uhr, der Kinderfasching am 5. Februar, 15 Uhr, und die Ladys-Night am 10. Februar. Für den Kartenvorverkauf gibt’s beim FCC eine „heiße“ Rufnummer: 036253/25843. Traditionsgemäß klingt in Catterfeld-Altenbergen die Narretei mit dem Rosenmontagsumzug aus, am 20. Februar, ab 14 Uhr.

Copacabana in der Gemeindeschenke Seebergen

Seebergens Karnevalisten sind im Flugmodus. „Ob Copacabana oder Zuckerhut, beim SCC feiert man genauso gut“, heißt es beim Carneval-Club. Erster Flugtermin in der heimischen Gemeindeschenke ist am Samstag, 28. Januar, 20.11 Uhr, mit Prinzenkrönung. Weitere Flüge starten dort zum Kinderfasching am 4. Februar, 15.11 Uhr, zum Seniorenfasching (5.2., 14.11 Uhr) sowie Weiberfasching (17.2.) und zur Prunksitzung (18.2., beides ab 20.11). Das Boarding beginnt jeweils eine Stunde vor Abflug. Tickets könnten im Reisebüro „Zecher“ Seebergen, Hauptstraße 166, gechartert werden.

Eschenbergens närrische Weiber feiern „21.“

Unter dem Motto „21 Jahre schrill und bunt, heut geht es auf der Piste rund“ feiern die Eschenberger Närrinnen am Samstag, 28. Januar, zum 21. Mal Weiberfasching. Los geht es um 20 Uhr im Bürgerhaus von Eschenbergen (Einlass ist ab 19 Uhr). Es wartet ein buntes Programm von Pistengaudi bis Apres Ski. Mit dabei sind befreundete Faschingsvereine aus der Region. Am Samstag, 4. Februar, lädt der ECC um 20 Uhr wieder zum Weiberfasching ein. Weitere Faschingstermine zum Motto „Doppelwumms und Pandemie, eins geht immer.“: Samstag, 11. und 18. Februar, 20 Uhr Galaveranstaltung, Sonntag, 19. Februar, 14 Uhr Kinderfasching – alles im Bürgerhaus Eschenbergen. Kartenvorverkauf unter Tel.: 036258 / 559923 oder 559921.

Mehr Faschingsfotos: thueringer-allgemeine.de/gotha