Neubau der Bahnbrücke über Apfelstädt

Kurz nach dem Bahnübergang in Apfelstädt überquert die Bahnlinie den Fluss Apfelstädt. Die Brücke soll erneuert werden.

Kurz nach dem Bahnübergang in Apfelstädt überquert die Bahnlinie den Fluss Apfelstädt. Die Brücke soll erneuert werden.

Foto: Peter Riecke

Nesse-Apfelstädt.  Fluss soll während der Bauarbeiten temporär verrohrt werden.

Die Bahnbrücke über die Apfelstädt soll durch einen Neubau ersetzt werden. Wie die Bauverwaltung der Gemeinde Nesse-Apfelstädt informiert, beginnen am 6. Dezember die Bauarbeiten in Nachbarschaft zum Apfelstädter Schützenverein. Die Arbeiten erfolgen im Auftrag der Deutschen Bahn, heißt es weiter.

Die Zuwegung zum Gelände des Schützenvereins sei aus Richtung Neudietendorf weiterhin möglich. Allerdings sei es unumgänglich, den Weg unterhalb der Brücke während der Arbeiten zu sperren. Um die Erneuerungsarbeiten der Eisenbahnüberführung durchführen zu können, sei es auch erforderlich, die Apfelstädt temporär zu verrohren. Das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz, die Untere Wasserbehörde sowie die Fischereirechtsinhaber sind informiert, teilt die Bauverwaltung mit. Ein Ingenieurbüro sei mit der ökologischen Bauüberwachung der Maßnahme betraut. Der Abschluss der Arbeiten ist nicht vor Ende nächsten Jahres zu erwarten.