Rund 500 Menschen stehen in Ohrdruf für Impfung Schlange

red
| Lesedauer: 2 Minuten
Völlig überrannt wurde Donnerstag das Impfteam der KVT bereits in der Vorwoche in fünf Ortsteilen der Gemeinde Drei Gleichen. Über zwei Stunden warteten rund 80 Impfwillige auf dem Markt in Seebergen (unser Foto).

Völlig überrannt wurde Donnerstag das Impfteam der KVT bereits in der Vorwoche in fünf Ortsteilen der Gemeinde Drei Gleichen. Über zwei Stunden warteten rund 80 Impfwillige auf dem Markt in Seebergen (unser Foto).

Foto: Ralf Ehrlich

Ohrdruf.  Landratsamt bittet, heute nicht mehr zum mobilen Impfteam im Stadion am Goldberg zu kommen.

Der Andrang zur Impfaktion im Vereinsraum im Stadion am Goldberg muss am heutigen Donnerstagvormittag so stark sein, dass das Landratsamt Impfwillige bittet, nicht mehr nach Ohrdruf zu kommen. Rund 500 Menschen warteten bereits eine halbe Stunde vor Öffnung des mobilen Impfangebotes. Wie es aus dem Landratsamt weiter heißt, muss das Angebot limitiert werden, da trotz eines zusätzlich angeforderten Impfteams die Kapazitäten nicht ausreichen. Heute soll im Anschluss auch noch in Georgenthal und Tambach-Dietharz geimpft werden.

Die Impfaktion am Donnerstag markiert nur den Auftakt der Impfkampagne: In der kommenden und übernächsten Woche werden zusätzliche Impfangebote ohne vorherige Terminanmeldung in der Fläche angeboten, so das Landratsamt weiter.

Den Auftakt macht Waltershausen am 30. November von 9 bis 15 Uhr im Gleisdreieck, tags darauf (1. Dezember) folgt von 9 bis 13 Uhr das Kukuna in Bad Tabarz. Friedrichrodas Rathaus ist am 3. Dezember von 9 bis 13 Uhr die dritte Station in dieser Woche.

Fortgesetzt wird die Tour am 7. Dezember in der Landgemeinde Nessetal im Ortsteil Goldbach. Hier wird von 9 bis 15 Uhr in der Dorfschenke immunisiert. Einen Tag später (8. Dezember) gastiert das Impfteam in Döllstädt im Kulturzentrum in der Unterstraße von 9 bis 13 Uhr.

Vorerst den Abschluss markiert die Station in der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt im Saal Drei Rosen in Neudietendorf am 10. Dezember von 9 bis 13 Uhr. Durchgeführt wird die von der Kreisverwaltung initiierte Impfkampagne durch Dr. Michael Kruspe von der Helios Versorgungszentren GmbH in Kooperation mit der Johanniter Unfall-Hilfe Westthüringen.

Die kreisangehörigen Städte und Gemeinden unterstützen durch Bereitstellung von Räumen und Werbung für das Angebot vor Ort. Zur Verfügung stehen die Vakzine von Johnson&Johnson (einmalige Verabreichung) sowie Moderna (für die Erst- oder Auffrischungsimpfung). Booster-Impfungen stehen aufgrund der Limitierung des Biontech-Präparats leider nicht zur Verfügung.

Impfwillige werden gebeten, Krankenversichertenkarte, Ausweis und Impfpass mitzubringen sowie bestenfalls die vorab ausgefüllten Fragebögen und Einverständniserklärungen, die wie alle anderen Informationen zum Thema unter http://www.landkreis-gotha.de/.../corona.../impftermine/ zu finden sind.