Schloss Friedenstein in Gotha öffnet wieder seine Pforten

Gotha.  Rundgänge und Führungen sind wieder dienstags bis sonntags jeweils von 10 bis 17 Uhr möglich.

Während der Corona-Pausen sind im Schloss Friedenstein unter anderem auch  Räume und Ausstellungen geputzt worden.

Während der Corona-Pausen sind im Schloss Friedenstein unter anderem auch Räume und Ausstellungen geputzt worden.

Foto: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gothas Wahrzeichen ist wieder zu besichtigen: Nach der Corona-Pause öffnen auch Schloss Friedenstein und das Herzogliche Museum am kommenden Dienstag, 14. Juli, ab 10 Uhr wieder ihre Pforten für Besucher, wie gewohnt dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Die Stiftung habe Vorkehrungen zum Gesundheitsschutz getroffen. Die Schließzeit sei außerdem zum Putzen der Räume und Ausstellungen genutzt worden, Ausschilderungen wurden erneuert und Texte überarbeitet, wie die Stiftungssprecher Marco Karthe und Susanne Hörr berichten.

Sie weisen darauf hin, dass während des Museumsbesuchs die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln gelten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist. Am Eingang werden die Kontaktdaten erfasst. In den Museen sind feste Rundgänge und unterschiedliche Ein- und Ausgangsbereiche eingerichtet. Die Zahl der Personen, die sich gleichzeitig in den Museen beziehungsweise in einzelnen Räumen aufhalten dürfen, sei begrenzt. Audioguides werden vorerst nicht ausgegeben.

Führungen werden wieder angeboten, auch für Gruppen bis zu 15 Personen. Zudem gibt es ein kleines Sommerferienprogramm. Bei den Veranstaltungen ist stets eine Anmeldung notwendig.

www.stiftung-friedenstein.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren