Tambach-Dietharz: Herberge und Atelier im Turmstübchen

Das Turmstübchen der Lutherkirche Tambach-Dietharzer dient seit 1. Juli auch als Herberge.

Das Turmstübchen der Lutherkirche Tambach-Dietharzer dient seit 1. Juli auch als Herberge.

Foto: Peter Riecke

Tambach-Dietharz.  Ausstellung in der Lutherkirche Tambach-Dietharz zum Projekt „Her(r)bergskirche“. Isaak Broder und heimische Künstler präsentieren Arbeiten

Das Projekt „Her(r)bergskirche erleben“ will entlang des Rennsteigs Orte der Einkehr und Besinnunng anbieten – das von der Neustädter Michaeliskirche bis zum Turmzimmer der Lutherkirche in Tambach-Dietharz. Die Idee entstand im Rahmen eines Wettbewerbs, ausgelobt von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und der Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen. Neben der Möglichkeit einer Übernachtung in der Lutherkirche, welche seit dem 1. Juli gegeben ist, sollen andere neue Wege zur Nutzung von Kirchen gefunden werden, darauf weist Bürgermeister Marco Schütz (parteilos). Die Lutherkirche soll unter anderem zum Geopark-Zentrum ausgebaut werden.

Außerdem zog in der Lutherkirche im vergangenen Jahr der Künstler Isaak Broder (Fotograf aus Leipzig) ein und erstellte seine Werke. Diese sollen ab diesen Freitag bis zum 3. Oktober ausgestellt werden. Der Bürgermeister weist darauf hin, dass zeitgleich heimische Künstler in der Ausstellungshalle neben der Kirche auch Arbeiten präsentieren werden. Die Eröffnung der beiden Ausstellungen beginnt am 17. August, 18 Uhr, in der Lutherkirche.

www.herrbergskirchen.org.de

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Gotha.