Todesfälle im Zusammenhang mit Corona steigen im Landkreis Gotha weiter an

Gotha  Wiederum sind im Landkreis Gotha sechs Personen binnen 24 Stunden an oder mit Corona gestorben. Die Gesamtzahl liegt nun bei 100 Todesfällen seit Ausbruch der Pandemie.

Der Inzidenzwert liegt bei 335,0. (Symbolbild)

Der Inzidenzwert liegt bei 335,0. (Symbolbild)

Foto: Tom Weller / dpa

Sechs weitere Menschen sind im Landkreis Gotha binnen 24 Stunden an oder mit dem Coronavirus gestorben, das teilte am Mittwoch die Pressestelle des Landratsamtes mit. Die Gesamtzahl der Todesfälle seit Ausbruch der Pandemie stieg damit erstmals auf 100 Personen. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Live-Blog

Um weitere 75 Personen stieg auch die Gesamtzahl der bislang positiv getesteten Personen. So vermeldete das Robert-Koch-Institut am Mittwoch 2898 Infizierte, davon sind 770 Personen an Covid-19 erkrankt – elf mehr als am Vortag. 82 Personen müssen aufgrund schwerer Krankheitsverläufe stationär in den Krankenhäusern behandelt werden, sieben weniger als am Dienstag. Davon liegen 13 auf Intensivstationen. 2028 Menschen sind inzwischen genesen.

Der Inzidenzwert, der die Zahl der Infizierten pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen angibt, stieg auf 335,0. Gegenüber der Vorwoche ist das eine Veränderung um 54,7 Prozent.