Volles Programm für Stadtrat in Friedrichroda

Die Eintrittspreise für die Marienglashöhle könnten steigen. Der Friedrichrodaer Stadtrat entscheidet am Donnerstag.

Die Eintrittspreise für die Marienglashöhle könnten steigen. Der Friedrichrodaer Stadtrat entscheidet am Donnerstag.

Foto: Peter Riecke (Archiv)

Friedrichroda.  19 Punkte umfasst die Tagesordnung der Stadtratssitzung, die Donnerstagabend stattfinden soll. Thema ist auch die Erhöhung der Eintrittspreise der Marienglashöhle.

Die nächste Stadtratssitzung findet am Donnerstag, den 24. November, um 19 Uhr im Sitzungsraum des Wasserwerkes in der Bachstraße statt. Auf der Tagesordnung steht die Haushaltssatzung für das Jahr 2023 sowie der Finanzplan 2022 bis 2026 mit dem Investitionsprogramm. Außerdem geht es um den Wirtschaftsplan der Stadtbetriebe für das kommende Jahr.

Zu entscheiden ist auch über ungeplante Ausgaben in Zusammenhang mit dem Zuschuss für die Fremdunterbringung. Ein Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplan „Bäckerried“ im Ortsteil Ernstroda steht ebenfalls an. Abgestimmt werden soll über die Verwendung des Ergebnisses der Stadtbetriebe Friedrichroda aus dem Jahr 2017.

Weitere Punkte sind die Entlastung der Werkleitung für das Wirtschaftsjahr 2017 und die Bestellung eines Wirtschaftsprüfers für das Wirtschaftsjahr 2018 sowie 2019. Thema sind auch höhere Eintrittspreise der Marienglashöhle.