Wanderslebener schlägt neue Parkordnung vor

Wandersleben  Stellplätze unmittelbar vor Kindergarten-Eingang sehr beliebt. Bürgermeister will Idee von Parkzeitlimits prüfen

Parkplätze unmittelbar vor der Kindereinrichtung „Drei-Käse-Hoch“ sind begehrt,. Gegenüber gibt es mehr, doch muss die Straße überquert werden.

Parkplätze unmittelbar vor der Kindereinrichtung „Drei-Käse-Hoch“ sind begehrt,. Gegenüber gibt es mehr, doch muss die Straße überquert werden.

Foto: Peter Riecke

Wöchentlich morgens zwischen sechs und neun Uhr und am Nachmittag gegen 15 Uhr bis 16.30 Uhr sei Gedränge vor der Kindertagesstätte „Drei-Käse-hoch“ in Wandersleben. Es fehlten vor dem Haus in der Menantes-Straße Autoparkplätze. Die wenigen Plätze zwischen der Einfahrt zum Wohnturm und der Einfahrt zur Kindereinrichtung seien begehrt, da sie einen sicheren Ausstieg für Kinder unter Aufsicht der Eltern ermöglichten.

Leider sei die für maximal drei Fahrzeuge geeignete Fläche oft durch Dauerparker belegt. Dies schreibt sinngemäß der Wandersleber Dieter Honauer. Er merkt an, die Gemeinde „Drei Gleichen“ habe auf der Seite gegenüber zusätzliche Parkplätze angelegt, doch die Kita-Besucher müssten von dort aus eine viel befahrene Straße überqueren. Die Menantes-Straße ist dort Landesstraße.

Honauer schlägt nun vor zu prüfen, Parkflächen dort zu kennzeichnen und eine Parkzeitbeschränkung festzulegen.

Bürgermeister Jens Leffler (CDU) hält dies auf Nachfrage ebenfalls für eine Idee, die man prüfen muss. Doch die Gemeinde war in der Frage auch bisher nicht untätig. Ein Warnsymbol „Vorsicht Kinder“ ist auf die Straße gemalt, außerdem gibt es Geschwindigkeitsmessungen mit Smiley. Andere Varianten wie einen Fußgängerüberweg oder eine Beschränkung auf 30 Kilometer pro Stunde hatte die Verkehrsbehörde abgelehnt.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.