Weniger Umsatz in Betrieben mit Beteiligung des Kreises Gotha

Kreis Gotha.  Die Gesellschaften erwirtschafteten 15,3 Millionen Euro.

Nach dem RVG-Busstreit stellte die Gesellschaft das operative Geschäft ein. (Archiv-Foto)

Nach dem RVG-Busstreit stellte die Gesellschaft das operative Geschäft ein. (Archiv-Foto)

Foto: Peter Riecke

Der Kreis war 2019 an vier Kapitalgesellschaften unmittelbar beteiligt: für Internate, an den Verkehrsgesellschaften RVG, NVG und Waldbahn mit 143 Mitarbeitern. Im Jahr zuvor waren es 150. Sie erzielten Umsätze von 15,3 Millionen Euro (2018: 21,3 Millionen Euro). Der Rückgang resultiere aus der Einstellung des operativen Geschäfts der RVG und Umstellung des Busverkehrs zum 30. Juni 2019, so Landrat Onno Eckert (SPD).