Elgersburg. Die Verkehrssicherungsmaßnahmen oberhalb von Elgersburg beginnen Ende Februar und dauern drei Wochen an.

Mit der Verkehrssicherungsmaßnahme von Elgersburg in Richtung Gasthaus Mönchhof wird voraussichtlich am Montag, 26. Februar, begonnen. Wie das Forstamt Frauenwald weiter mitteilt, wird dabei die gesamte Fläche entlang der Straße ab dem Waldeingang der Straße zum Mönchhof abgearbeitet. Zu Beginn der Maßnahme werden der Weg zur Freilichtbühne und der Schelihaweg zeitweilig gesperrt sein.

„Es handelt sich um eine geplante Verkehrssicherungsmaßnahme, bei der vor allem die Bäume gefällt werden, die eine Gefährdung für die Straße darstellen. Das sind vorwiegend vom Borkenkäfer befallene Fichten“, erklärt Katharina Bloß, stellvertretende Forstamtsleiterin.

Der Gera-Radweg ist ebenfalls für den Zeitraum gesperrt. Von Montag bis Freitag ist die Straße voll gesperrt und nicht befahrbar sowie nicht betretbar. Der Mönchhof und die Hohe Warte sind in diesem Zeitraum von Montag bis Freitag nicht über die öffentliche Straße zugänglich, können aber über angrenzende Wanderwege erreicht werden. Von Samstag bis Sonntag sind die Gaststätten allerdings über die Straße erreichbar. Voraussichtlich dauere die Maßnahme drei Wochen, so Bloß weiter.