„Eigentlich ist Gesundheit einfach“ – Vortragsreihe in Gröben

Jena/Gröben.  Ivonne Fischer aus Jena hat ein Buch geschrieben und lädt zu einer Vortragsreihe nach Gröben ein.

Ivonne Fischer (41) ist Erfurterin und lebt seit 17 Jahren in Jena.

Ivonne Fischer (41) ist Erfurterin und lebt seit 17 Jahren in Jena.

Foto: Ute Flamich

„Eigentlich ist Gesundheit einfach. Man muss sich nur bewegen“, sagt Ivonne Fischer und ergänzt: „Wer Yoga macht, wird die Aussage kennen, dass wenn sich der Körper bewegt auch der Geist in Schwung kommt und dadurch die Seele Frieden findet.“

Ivonne Fischer ist 41 Jahre alt, hat ihre Wurzeln in Erfurt und lebt seit 17 Jahren in Jena. Vor wenigen Tagen hat sie die letzten Zeilen an ihrem ersten Buch geschrieben. „Schmerzfrei trotz Diagnose“ ist der Titel der Arbeit, von der Ivonne Fischer noch nicht weiß, wann und wie sie publiziert werden soll.

Weil sie aber große Lust darauf hat, gespannt auf die Reaktionen der Leute ist und um für die notwendigen Kosten für die Gestaltung und Veröffentlichung ihres Erstlingswerkes aufkommen zu können, lädt Ivonne Fischer ab dem 25. September zu einer Vortragsreihe mit fünf Themenabenden in das Vereinshaus in Gröben ein. Dort wird sie, angelehnt an die einzelnen Kapitel ihres Buches, über unter anderem die Medizin im Wandel sprechen, über das Bindegewebe, Faszien, Beweglichkeit, Ernährung und darüber, was jeder mit einfachen Mitteln tun kann, um selbst für seine Gesundheit zu sorgen.

Leute in die Lage zu versetzen, sich auch selbst behandeln zu können

In eine Kategorie stecken will die junge Frau ihre Arbeit nicht. „Es ist auf jeden Fall kein Fachbuch. Mir geht es darum, die Anatomie und Gesundheit des Menschen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Dabei ist es mein Ziel, die Leute in die Lage zu versetzen, sich auch selbst behandeln zu können. Ich würde mir wünschen, dass die von mir zusammengestellten Informationen auch nicht einfach so hingenommen werden. Ich fände es schön, wenn jeder selbst an sich ausprobieren würde, ob das, was ich zu sagen habe, für ihn oder sie stimmig ist oder nicht.“

Ivonne Fischer ist unter anderem ausgebildete Yoga-Lehrerin, Osteopathin sowie Manual-, Sport- und Faszientherapeutin. Auch mit dem Thema Ernährung habe sie sich beschäftigt und selbst vieles ausprobiert. „Ich habe zum Beispiel mal gefastet und eine Zeit lang komplett auf Zucker verzichtet“, sagt sie. Im Jahr 2008 hat sie sich als Physiotherapeutin selbstständig gemacht.

Nebenbei, und etwa ein Jahr lang, habe sie in 2018 und 2019 auch für zwei Tage in der Woche in der Schmerztherapie in Zeitz gearbeitet. Gerade aus dieser Zeit habe sie viele Gedanken in ihr Buch mit einfließen lassen. „Ich habe in Zeitz die Erfahrung gemacht, dass die meisten Menschen keine Ahnung davon haben, dass sie selbst aktiv etwas für sich tun können. Stattdessen überlassen sie sich und die Behandlung allein und ausschließlich den Ärzten“, sagt die Mutter von drei Mädchen. Momentan ist Ivonne Fischer nur in der Faszientherapie tätig.

Bereits im vergangenen Jahr habe die Wahl-Jenaerin damit begonnen, sporadisch an ihrem Buch zu schreiben. Doch erst Anfang 2020 habe sie die Arbeit daran wieder so richtig aufgenommen. Derzeit werde das Buch nun gestaltet und Ivonne Fischer ist auf der Suche nach zahlreichen Fotografien. Einige Bilder lasse sie sich von einer Freundin auch zeichnen. Die Therapeutin schätzt, dass das Buch, wenn es publikationsreif ist, zirka 200 Seiten umfassen wird. „Ohne die Bilder sind es jetzt 110 Seiten. Ich werde viele Zitate und Weisheiten mit einfließen lassen. Denn ich persönlich sammle Zitate, das ist für mich Stressbewältigung.“

Vortragsreihe im Vereinshaus in Gröben jeweils an Freitagen von 18 bis 19.30 Uhr:

25. September: Medizin im Wandel. Das Bindegewebe.

23. Oktober: Wie entstehen Krankheiten? Anatomie neu betrachtet.

20. November: Fantastische Faszien und schmerzfrei durch Beweglichkeit.

18. Dezember: Wie nährst du dich?

22. Januar 2021: Was ist genau zu tun? Schlaf, Beweglichkeit und Selbstbehandlung.

Karten sind erhältlich bei Andreas Ebing vom Verein Realia Gröben (Tel.: 036428 61147) und kosten im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro.