FC Carl Zeiss: Wiedersehen mit Viktoria

Jena.  Zum Finale der Saison 2016/2017 standen sich die beiden Mannschaften in der Relegation um den Aufstieg in die dritte Fußball-Liga gegenüber. Doch was ist von damals geblieben?

Timmy Thiele (FC Carl Zeiss Jena) erzielte gegen Viktoria Köln das 1:0

Timmy Thiele (FC Carl Zeiss Jena) erzielte gegen Viktoria Köln das 1:0

Foto: Archivfoto: Tino Zippel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei der Viktoria aus Köln auf jeden Fall mehr als beim FC Carl Zeiss Jena, der am 28. Mai 2017 überraschend mit 3:2 in Köln gewonnen hatte: Timmy Thiele traf zweimal, Firat Sucsuz einmal. Auf dem Feld standen für Jena René Eckardt und Matthias Kühne, Dominik Bock kam als Einwechsler in die Partie. Der heutige Co-Trainer René Klingbeil gab damals den Abwehrchef und sicherte im Rückspiel durch eine Grätsche in der Nachspielzeit den Aufstieg. Bei Köln sind hingegen noch sechs Spieler von damals dabei.

Allen voran Kapitän Mike Wunderlich, der beim Hinspiel einen Elfmeter verwandelt hatte, sich aber in der Nachspielzeit zur Beleidigung von Sören Eismann hinreißen ließ und das Rückspiel rotgesperrt verpasste.

Viktoria Köln – FC Carl Zeiss Jena Freitag, 19 Uhr, Sportpark Höhenberg

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren