Sondershausen. Weil sich die Schüler einen Gegenbesuch wünschten, kommt der Modellbahnclub Bad Frankenhausen in die Kreisstadt.

In Sondershausen findet dieses Mal die jährliche Modellbahnausstellung des Eisenbahnclubs Bad Frankenhausen statt. Am Samstag, 17., und Sonntag, 18. Februar, sind Modellbahnfreunde jeweils von 10 bis 16 Uhr in der Regelschule Franzberg, Bahnhofstraße 8, herzlich willkommen.

Dass die Ausstellung nun nicht an der Heimstätte, sondern in Sondershausen stattfinde, sei ein Wunsch der Modellbau-Arbeitsgemeinschaft der Schüler um den Lehrer Herrn Ludwig gewesen. Die AG sei auch schon mit ihrer Anlage zu Gast bei der Bad Frankenhäuser Ausstellung in Seehausen gewesen.

Eine Lego-Bahn für den Modellbaunachwuchs

„Die Schüler werden nun ihre Anlagen in den Spurweiten HO und TT präsentieren. Für den Modellbahnnachwuchs halten sie auch eine Lego-Bahn bereit, an welcher sich die kleineren Besucher ausprobieren können“, verrät Torsten Steindorf, Vorsitzender des Eisenbahnclubs Bad Frankenhausen.

Als Clubanlage werde die digitale TT-Modulanlage mit dem Bahnhof Esperstedt der Kyffhäuser-Bahn zu sehen sein. Kleinere und größere Heimanlagen sowie elektronische Basteleien zeigen den Angaben zufolge Gastaussteller aus Nordhausen, Sondershausen und Bad Frankenhausen. Bei den eingeladenen Händlern könne man auch gebrauchte Modellbahn- und Zubehörartikel erwerben.

Neu wird in diesem Jahr ein kleines Imbissangebot sein, welches die Mitglieder vom Förderverein Franzbergschule für die Gäste bereithalten, heißt es. So könnten sich die Eltern, Großeltern und interessierten Besucher bei Kaffee und Kuchen stärken, während die Kleinen die Fahrt der Züge verfolgten.