Sondershausen. Am 26. Mai braucht die Verwaltung Unterstützung bei einer Reihe von Urnengängen

Wahlhelfer sucht die Stadt Sondershausen für den 26. Mai, an dem die Bürgermeister-, Stadtrats-, Kreistags-, Landrats-, Ortsteilbürgermeister-, Ortsteilratswahlen stattfinden, sowie den Stichwahltermin am 9. Juni 2024 . Gleichzeitig wird auch das Europäische Parlament gewählt. Gesucht werden Wahlvorsteher, Schriftführer oder Beisitzer, die als Wahlvorstände die Stimmabgabe überwachen, über die Gültigkeit von Stimmen beschließen und das Wahlergebnis ermitteln.

Mitglieder in einem Wahlvorstand müssen Deutsche Staatsbürger sein, am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben,
nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein und seit mindestens drei Monaten in der Stadt wohnen.

Wahlvorsteher und Schriftführer sowie deren Stellvertreter erhalten jeweils 50 Euro pro Wahltag Wahlhelferentschädigung
Die weiteren Mitglieder der Wahlvorstände bekommen jeweils 40 Euro. Gleiches gilt für das Personal in den Briefwahllokalen.

Falls ein Wunsch bezüglich eines bestimmten Wahllokals besteht, kann dieser bei Interesse mit angegeben werden. Alle Informationen sowie das Anmeldeformular sind im Internet unter www.sondershausen.de zu finden. Fragen beantwortet die Stadtverwaltung auch unter wahlhelfer@sondershausen.de oder per Telefon unter: 03632/622111.