1000 Südharzer beteiligen sich am gemeinschaftlichen Aufräumen

Am Humboldt-Gymnasium beteiligten sich ebenso zahlreiche Schüler an der Aktionswoche.

Am Humboldt-Gymnasium beteiligten sich ebenso zahlreiche Schüler an der Aktionswoche.

Foto: Christoph Keil

Nordhausen.  Landkreis und Stadt Nordhausen verbuchen Aktionswoche als Erfolg. Herder-Gymnasium als gutes Beispiel.

Eine positive Bilanz zieht der Landkreis Nordhausen nach dem „World-Cleanup-Day“, der im Südharz auf eine ganze Woche ausgedehnt wurde. Gemeinsam mit der Stadt Nordhausen hatte die Kreisverwaltung vom 10. bis 17. September zum gemeinschaftlichen Aufräumen aufgerufen.

„Unsere Aktionswoche war ein voller Erfolg. Rund 30 angemeldete Teams waren im ganzen Landkreisgebiet unterwegs - von Auleben bis Bleicherode, von Niedergebra bis Hainrode – Vereine, Kommunen, Kitas und Schulen. „Insgesamt haben etwa 1000 Leute mitgemacht - überwiegend Schüler, die sehr fleißig gesammelt haben“, berichtet Kathrin Materlik, Fachgebietsleiterin Abfallwirtschaft im Landratsamt. „Das Ziel unserer Aktionswoche war nicht nur, achtlos weggeworfenen Müll zu beseitigen, denn hier gibt es schon seit Jahren bewährte Dorfputzaktionen, tägliche Aufräumarbeiten durch Mitarbeiter der Kommunen und von Betrieben. Wir wollten vor allem dafür sensibilisieren, wie sich achtlos weggeworfener Müll auf unsere Umwelt auswirkt und wie viele Menschen es braucht, das wieder aufzusammeln – wer einmal an derartigen Aktionen teilgenommen hat, wird wohl nie wieder Abfälle achtlos wegwerfen und erlebt gleichzeitig, dass es Spaß macht, auf diese Weise gemeinsam etwas Gutes für die Umwelt zu tun.“

Ein gutes Beispiel dafür ist das Nordhäuser Herder-Gymnasium: „Im Verlauf der Woche haben sich immer mehr Schüler beteiligt. Am Ende waren es rund 300 Kinder und Jugendliche“, erzählt Materlik, die sich bei allen bedankt, die mitgeholfen haben, Straßen, Parks, Wälder und Flussufer von Abfall und Plastikmüll zu säubern.

Das Team der Abfallwirtschaft im Landratsamt beginnt jetzt schon mit den Planungen für das kommende Jahr. 2023 ist der „World-Cleanup-Day“ am 16. September. Die Aktionstage sind wieder in der Woche davor geplant.