24 Golfer messen sich in Neustadt

Neustadt  Sportgeschäft richtet Turnier aus

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit der Ausschreibung zum fünften Jako-Cup am Samstag, dem 29. Juni, durch das gleichnamige Sportgeschäft ist die Kontinuität der Turniere auf dem Golfpark in Neustadt fortgesetzt worden. Als Wettspielart hatte sich der Veranstalter, vertreten durch den Leiter der Nordhäuser Filiale Christian Mann, für ein „Einzel-Stableford; 18 Löcher“ entschieden, teilt Hans-Leopold Holzapfel, Pressewart des Golfvereins, mit.

Das Wettspiel war für das clubinterne Handicap vorgabewirksam. 24 Spieler sind Punkt 17 Uhr nach entsprechender Begrüßung durch Christian Mann, den Präsidenten Frank Lindner und den Hinweisen des stellvertretenden Spielführers Axel Bärwinkel an den Start gegangen. Zuvor mussten die anwesenden Wettspieler nach Angaben des Pressewarts in einer Fragestunde entsprechende Antworten zu den ab 2019 geltenden neuen 20 Spielregeln geben.

Nach etwa vier Stunden standen die Gewinner für die einzelnen Siegertrophäen fest. Den Bruttosieg sicherte sich Frank Lindner noch vor René Hagenfeld und Roy Becker. Bei den Damen gewann Klara Franke vor Iris Lindner und Gudrun Hagenfeld. Den Nettosieg sicherte sich Heiko Rohr vor Matthias Nestler und Klaus Buchmann. Bei den Damen (Netto) gewann Barbara Bärwinkel vor Andrea Springer-Teichmann und Martina Watterodt.

In Auswertung des erfolgreichen Turnieres in Neustadt wurde abschließend durch den Spielführer René Hagenfeld noch die aktuell erspielten Club-Handicap-Verbesserungen verlesen und erläutert. Zum Abschluss und mit der Zusage für ein Turnier in 2020 bedankte sich Christian Mann bei allen für die Teilnahme.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.