30 Jahre Luftrettung im Südharz

Auf 30 Jahre erfolgreiche Luftrettung schaut man zum Tag der offenen Tür zurück.

Auf 30 Jahre erfolgreiche Luftrettung schaut man zum Tag der offenen Tür zurück.

Foto: Marco Kneise

Nordhausen.  Tag der offenen Tür beim Rettungshubschrauber „Christoph 37“ am Nordhäuser Südharz-Klinikum

Mit einem Tag der offenen Tür wird am 1. Oktober das 30-jährige Jubiläum des in Nordhausen stationierten Rettungshubschraubers gefeiert. Von 10 bis 14 Uhr erwartet Interessierte auf dem Parkplatz des Südharz-Klinikums gegenüber dem Hangar zahlreiche Attraktionen. Gezeigt werden beispielsweise die Fahrzeuge des Rettungsdienstes, des Katastrophen-schutzes, der Feuerwehr und Polizei sowie der Rettungshubschrauber der DRF-Luftrettung. Außerdem präsentiert sich die Kreisverkehrswacht und der Kreissportbund. Zudem gibt es Informationen über die Berufe im DRK, dem Südharz-Klinikum und der DRF-Luftrettung.

Der am Südharz Klinikum stationierte Rettungshubschrauber deckt einen Radius von etwa 70 Kilometern ab und flog im Jahr 2021 über 1400 Einsätze. Damit ist „Christoph 37“ der Rettungshubschrauber in Thüringen mit den häufigsten Einsätzen im Bundesland.