355 Radler legen beim Nordhäuser Stadtradeln in einer Woche mehr als 25.000 Kilometer zurück

Nordhausen.  Die Aktion läuft noch bis zum 17. Juli. Kurzentschlossene können noch mitmachen.

Nordhausen beteiligt sich erneut am bundesweiten Stadtradeln, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

Nordhausen beteiligt sich erneut am bundesweiten Stadtradeln, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

Foto: Lutz Fischer

Bereits eine Woche läuft die Aktion Stadtradeln in Nordhausen. Bisher haben die 355 Radler mehr als 25.000 Kilometer zurückgelegt, teilt Stadtsprecher Lutz Fischer mit. Derzeit führen die Teams „Jugendsozialwerk Nordhausen“, „Feuer Powertrain“ und „Eldorado Nordhausen“ mit jeweils mehr als 2000 zurückgelegten Kilometern das Ranking der 58 teilnehmenden Teams an. Ganz besonders deutlich wird die Bedeutung des Radelns als Teamsport bei der Stadt- und Kreis-Jugendfeuerwehr Nordhausen. Hier strampeln die jungen Kameraden – gleich ob in Stadt oder Landkreis – für die gemeinsame Sache: Je mehr Kilometer zusammenkommen, umso besser.

Zusätzlich ist es möglich, dass die Teilnehmenden Bilder über Storys auf ihre eigenen Social-Media-Kanäle hochladen und die Stadt Nordhausen markieren sowie den Hashtag #stadtradelnnordhausen mit vermerken.

Noch bis zum 17. Juli läuft das Stadtradeln. Für Kurzentschlossene besteht immer noch die Gelegenheit, sich zu registrieren und Kilometer für die eigene Kommune zu sammeln. Unter www.stadtradeln.de/nordhausen kann sich registriert werden.

Zu den Kommentaren