721 Euro für den Theater-Förderverein in Nordhausen

Nordhausen.  Das Tanzstudio Radeva ist dankbar für eine schon traditionelle Auftrittsmöglichkeit.

Den „Nussknacker“ gaben die Ballettschüler im Dezember und Anfang Januar.

Den „Nussknacker“ gaben die Ballettschüler im Dezember und Anfang Januar.

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach drei erfolgreichen „Nussknacker“-Aufführungen in Nordhausen und Sondershausen spendete das Tanzstudio Radeva diese Woche dem Theater-Förderverein 721 Euro. Von jeder Eintrittskarte werden traditionell 50 Cent gespendet. „Wir sagen Danke, dass wir auf einer richtigen Bühne in einem professionellen Umfeld tanzen durften“, begründete Louiza Radeva ihre Entscheidung, als sie Daniel Klajner den Scheck übergab. Er nahm ihn stellvertretend für den Förderverein entgegen. Seit 22 Jahren schon treten die Tanzschüler im Dezember mehrmals im Nordhäuser Theater auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren