Auleben. Harz-Kyffhäuser-Rennsteig-Radweg offiziell für den Verkehr freigegeben. Gesamtkosten belaufen sich auf 1,44 Millionen Euro.

Stolz stehen sie auf dem Beton und durchtrennen das rot-weiße Flatterband. Vier Schnitte später ist der Radweg, der erstmals die Lücke in der Nord-Süd-Verbindung des überregionalen Radwegenetzes schließt, eingeweiht. Ein symbolischer Akt, um den Harz-Kyffhäuser-Rennsteig-Radweg für den Verkehr freizugeben. Des Regens wegen, abgehandelt in wenigen Minuten, während der Spatenstich vor mehr als einem Jahr in Windehausen noch beschwerlicher war, da pralle Sonne den Boden so austrocknete, dass die Erde zuvor extra aufgelockert werden musste.