Nordhausen. Umweltschützer haben die geplanten Baumfällungen auf dem Nordhäuser Ehrenfriedhof kritisiert. Intakte Bäume dürften mit Blick auf den Klimawandel nicht gefällt werden.

Der Nordhäuser Ehrenfriedhof soll in seiner Dimension wieder erkennbar, alle Grabreihen sichtbar werden. Das hat sich die Stadt vorgenommen. Es ist ein Projekt mit überregionaler Strahlkraft, wurden auf dem Areal am Stresemannring doch 1945 rund 2300 KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter bestattet.