Schutzmasken und Anzüge als Spende: Arzt aus Nordhausen dankt

Nordhausen.  Solidarität in der Krise: Eine Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin, Nephrologie und Dialyse erhält große Unterstützung aus der Region.

Atemschutzmasken sind gegenwärtig sehr wichtig für die medizinischen Einrichtungen.

Atemschutzmasken sind gegenwärtig sehr wichtig für die medizinischen Einrichtungen.

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin, Nephrologie und Dialyse in Nordhausen ist sehr dankbar für die zahlreich eingegangenen Spenden an FFP2-Masken, Mund-Nasen-Schutz und Schutzanzügen der Kategorie 3, berichtet Dr. Christian Marx. Die Spenden kamen von Privatleuten, Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern sowie Firmen der Region. Beispielhaft nennt Dr. Marx das Engagement der Firma Envites Energy aus Harztor und Firma Krings aus Bleicherode beim Beschaffen von Schutzausrüstung. „Wir halten dies für besonders erwähnenswert und keineswegs für selbstverständlich.“ Auch konnten überregional im Internet von Privatleuten zu fairen Bedingungen größere Mengen an Schutzanzügen gekauft werden. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog

„Das Land Thüringen sieht sich leider nicht in der Lage, die niedergelassenen Ärzte zu unterstützen und verweist auf die Zuständigkeit der Kassenärztlichen Vereinigung“, bedauert Christian Marx. Erste Lieferungen aus dem Kontingent des Bundes, die an die niedergelassenen Praxen verteilt werden sollen, reichen jedoch bei Weitem noch nicht einmal aus, um den Anfangsbedarf der Praxen zu decken.

Ausdrücklich bedankt sich Dr. Marx bei den Gesundheitsämtern und den Krisenstäben der Landkreise Nordhausen und Kyffhäuser, den Krankenhäusern, den Rettungs- und Transportdiensten der Region. Es gebe eine gute Zusammenarbeit mit regem Austausch und gegenseitiger Hilfe. „Alle Akteure arbeiten absolut professionell.“

Siebter Corona-Fall im Landkreis Nordhausen nachgewiesen

Coronavirus: Symptome und Verlauf der Lungenkrankheit

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren