Bahn investiert 14 Millionen Euro in Bahnhofsumbau von Ellrich

Ellrich.  Der Ellricher Bahnhof wird modernisiert und unter anderem mit einem elektronischen Stellwerk versehen.

Ein Mitarbeiter der Baufirma Leonhard Weiß ist damit beschäftigt, den Untergrund für das neue Stellwerk am Ellricher Bahnhof herzurichten.

Ein Mitarbeiter der Baufirma Leonhard Weiß ist damit beschäftigt, den Untergrund für das neue Stellwerk am Ellricher Bahnhof herzurichten.

Foto: Hans-Peter Blum

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In diesem Jahr baut die Deutsche Bahn den Ellricher Bahnhof so um, dass dieser auf dem neuesten Stand der Technik ist. So soll unter anderem das alte Stellwerk stillgelegt und durch ein neues vollelektronisches ersetzt werden.

„Die Arbeiten liegen voll im Plan. Derzeit ist die Erstellung der Kabeltröge kurz vor dem Abschluss“, sagt Sabine Brunkhorst, Sprecherin Regionalbüro Hamburg der Deutschen Bahn. Der Ellricher Bahnhof gehört gebietstechnisch zum Regionalnetz Harz-Weser und damit zum Regionalbereich Nord der Netz AG.

Direkt neben dem alten Stellwerk sind Mitarbeiter der Firma Leonhard Weiß damit beschäftigt, den Untergrund für das neue Stellwerk herzurichten. „Die Inbetriebnahme ist für den 24. August geplant“, sagt Gerolf Martin, der für die Stellwerke zuständige Betriebsleiter beim Regionalnetz Harz-Weser. Dieses Stellwerk werde dann ans Göttinger Zentralstellwerk angehängt und von dort gesteuert.

Alter Bahnübergang nach Gudersleben soll verschwinden

Im Zuge der Umbauarbeiten soll auch der alte Bahnübergang auf der L 1039 von Ellrich nach Gudersleben verschwinden. „Dieser Überweg wird die neueste Technik erhalten. Derzeit laufen letzte Abstimmungsgespräche mit dem Kreuzungspartner. Eine konkrete Zeitschiene liegt uns daher noch nicht vor“, erklärt die Bahnsprecherin aus Hamburg. Bis zur Inbetriebnahme des neuen Stellwerkes sollen die Arbeiten aber abgeschlossen sein.

Auch im Bahnhof wird etwas verändert. So ist der Bau eines Mittelbahnsteiges vorgesehen. „Derzeit läuft dafür das Genehmigungsverfahren“, so Brunkhorst. Nach jetzigem Stand könnten die Arbeiten Mitte 2021 beginnen. Dazu mussten die Gleise im Bahnhof neu verschwenkt werden. Diese Arbeiten wurden bereits 2018 durchgeführt.

Die Bahn lässt sich die Modernisierung des Ellricher Bahnhofs einiges kosten. „Für den Bau der Schieneninfrastruktur mit Gleisen, Stellwerk und Bahnübergangstechnik werden rund 14 Millionen Euro investiert“, teilt die Sprecherin mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren