Bahnhofsfest in Nordhausen: Der erste Knaller fürs Programm steht fest

Jens Feuerriegel
Bernd Wiedenhöft kommt mit der Hamburger Partyband „Boerney & die Tri Tops“ zum Nordhäuser Bahnhofsfest.

Bernd Wiedenhöft kommt mit der Hamburger Partyband „Boerney & die Tri Tops“ zum Nordhäuser Bahnhofsfest.

Foto: ANDY HEINRICH

Nordhausen.  Fest-Veranstalter Sven-Bolko Heck holt für das Bahnhofsfest eine Hamburger Partyband in den Südharz. Die Kult-Musiker treten am 6. Mai in Nordhausen auf.

Event-Manager Sven-Bolko Heck drückt aufs Tempo. Vom 5. bis 7. Mai veranstaltet er das 1. Nordhäuser Bahnhofsfest. Während er einerseits in der Stadt intensive Gespräche mit allen Beteiligten führt, feilt er andererseits schon eifrig am Programm. Am Wochenende verkündete er bereits „den ersten Knaller“. Es sei ihm gelungen, eine Party-Kultband von der Reeperbahn zu verpflichten. „Boerney & die Tri Tops“ sollen am Sonnabend, 6. Mai, die Unterstadt rocken.

„Das Bahnhofsfest dreht auf“, blickt Sven-Bolko Heck dem Mai euphorisch entgegen. „Das ist für die Macher und Unterstützer ein Muss“, betont er. Deshalb wolle er „etwas Besonderes auf die Beine stellen“.

Der Hamburger Bernd Wiedenhöft hat die Spaß-Band „Boerney & die Tri Tops“ gegründet. Die Musiker versprechen Party-Rock und beste Laune. Seit Jahren sind sie in Norddeutschland schon Kult. Auftritte führen sie aber auch quer durch Deutschland sowie nach Österreich und Holland. Zu ihrem abwechslungsreichen Programm gehören Schlager-Hits und Lieder der einst Neuen Deutschen Welle ebenso wie knallharter Rock, „Es dürfte für jeden etwas dabei sein“, meint Sven-Bolko Heck. Auch die Show zur Musik sei „abgefahren“.