Versammlungen und Demos am Samstag: Behinderung auf den Straßen

Nordhausen  Die Stadt Nordhausen informiert über Verkehrsbeeinträchtigungen im Zuge von Versammlungen und Demonstrationen an diesem Samstag.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Ulf Rathgeber

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Abstimmung mit der Landespolizeiinspektion Nordhausen und dem Landratsamt Nordhausen als zuständige Versammlungsbehörde, informiert die Stadt Nordhausen über folgende Verkehrsbeeinträchtigungen im Zuge von Versammlungen und Demonstrationen an diesem Samstag. Am 19. Oktober wird es in der Zeit von 10 bis voraussichtlich 19 Uhr zu Verkehrseinschränkungen im Stadtgebiet von Nordhausen kommen.

Insbesondere werden die Bundesstraße B 4 im Bereich der Uferstraße/ Bahnhofstraße sowie der Arnoldstraße/ Bahnhofstraße, die Landesstraße im Bereich der Freiherr-vom-Stein-Straße/ Reichsstraße, die Gemeindestraßen Reichsstraße, Geseniusstraße, Hesseröder Straße, Heinrich-Zille-Straße, Neustadtstraße, Bahnhofsstraße, Rautenstraße, Kornmarkt, Kranichstraße, Töpferstraße und August-Bebel-Platz zeitweise beeinträchtigt werden.

An den Kreuzungen Uferstraße/ Bahnhofstraße beziehungsweise Arnoldstraße/ Bahnhofstraße wird der Verkehr jeweils auf eine Fahrspur reduziert. Zudem kann es hier zu kurzzeitigen Vollsperrungen kommen. Die Pkw-Umleitung für die gesperrte Grimmelallee in Fahrtrichtung Harz müsse am Samstag über die Bochumer Straße geführt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.