Bombe in Nordhausen: Maier kritisiert unbelehrbare Anwohner

Nordhausen.  15.000 Menschen in Nordhausen mussten bis zum frühen Donnerstagmorgen in Behelfsquartieren ausharren. Die Evakuierung dauerte wegen Störungen des Einsatzes länger als nötig.

Die entschärfte Fliegerbombe wurde in der Nacht in einem Container abtransportiert. Der Blindgänger war am Mittag bei Bauarbeiten entdeckt worden. Erst nach stundenlanger Evakuierung konnten ihn Sprengstoffexperten entschärfen.

Die entschärfte Fliegerbombe wurde in der Nacht in einem Container abtransportiert. Der Blindgänger war am Mittag bei Bauarbeiten entdeckt worden. Erst nach stundenlanger Evakuierung konnten ihn Sprengstoffexperten entschärfen.

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach der erfolgreichen Entschärfung einer Fliegerbombe in Nordhausen hat Innenminister Georg Maier (SPD) das Verhalten einiger Anwohner kritisiert. Nach Angaben der Stadt war es in der Nacht zu erheblichen Verzögerungen gekommen, weil sich Bürger geweigert hatten, ihre Wohnungen zu verlassen, oder als Schaulustige in der Evakuierungszone unterwegs waren. "Es ist unsäglich, dass Menschen aus Bequemlichkeit nicht den Anweisungen der Ordnungskräfte folgen oder gar die Einsatzkräfte aktiv behindern", erklärte Maier am Donnerstag in einer Mitteilung. "Die Evakuierung erfolgt zu ihrem eigenen Schutz."

Der 227 Kilogramm schwere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg war am Mittwoch bei Bauarbeiten am Theater mitten in der Stadt entdeckt worden. Wegen eines problematischen Langzeitzünders hatte die Entschärfung nach Angaben der Stadtverwaltung zeitnah erfolgen und alle Menschen im Umkreis von einem Kilometer vorsorglich in Sicherheit gebracht werden müssen. Am frühen Donnerstagmorgen gaben die Behörden dann Entwarnung. Zwar habe es erhebliche Verzögerungen bei der Entschärfung gegeben, am Ende sei aber alles problemlos verlaufen, sagte ein Stadtsprecher. Rund 15.000 Menschen konnten gegen 2.30 Uhr wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren.

34-Jähriger nutzt Evakuierung für Einbruch und kommt in Haft

Das könnte Sie auch interessieren:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.