Chansons der 20er- und 30er-Jahre zum Heringer Schlossfest

Heringen  Vorbereitungen für dreitägiges Programm mit vielen Höhepunkten laufen auf Hochtouren. Weitere Unterstützer für Veranstaltung gesucht

Dansereie 1327 wird zum Heringer Schlossfest am Sonntag Renaissancetänze in historischen Kostümen darbieten. Foto: Dansereie 1327

Dansereie 1327 wird zum Heringer Schlossfest am Sonntag Renaissancetänze in historischen Kostümen darbieten. Foto: Dansereie 1327

Foto: Dansereie 1327

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach dem großartigen Erfolg im vergangenen Jahr findet in dem Zeitraum vom 6. bis 8. September vor der malerischen Kulisse des Renaissance-Schlosses erneut das Schlossfest in Heringen statt.

Die Organisatoren der Interessengemeinschaft Schloss Heringen konnten 2017 etwa 5000 und das Jahr darauf etwa 7000 Besucher begrüßen. „Ein bemerkenswerter Erfolg, der in diesem Jahr sicherlich noch übertroffen wird“, so Hans-Günter Neblung, Kulturbeauftragter der Landgemeinde Heringen, der für dieses Jahr ein vielfältiges und buntes Programm verspricht. Am Freitag, dem 6. September, findet um 19.30 Uhr, in der Festhalle der Abend des Nordhäuser Theaters statt, bei dem die „Chansons der 20er- und 30er-Jahre“ mit den Solisten Anja Daniela Wagner, Marian Kalus, Thomas Kohl in der Begleitung von Nivia Hillerin-Filges am Klavier präsentiert werden.

Am Samstag, dem 7. September, wird es von 11 bis 17 Uhr wieder den beliebten Schlossmarkt mit einem ständig wechselnden Bühnenprogramm, unter anderem mit Ronald Gäßlein, dem Tanzstudio Radeva und einigen mehr, geben. Darauf folgt um 20 Uhr das Konzert mit „Merqury – Queen trifft Klassik“.

Der Sonntag steht ganz unter dem Motto „Tag des Offenen Denkmals“ mit Schlossbesich­tigung, Vorführungen von Renaissancetänzen in historischen Kostümen mit „Dansereie 1327“, interessanten musikalischen Showacts und einem Kabarettabend der Sparkassen- Kulturstiftung Hessen-Thüringen, der auch schon in den vergangenen Jahren sehr großen Anklang fand.

Am Samstag und Sonntag wird zudem der beliebte Schlossmarkt mit attraktiven Modulen wie einem nostalgischen Kinder-Riesenrad, Hau-den-Lukas und einer Schiffschaukel unterstützt.

Natürlich kann so ein Vorhaben nur durch das enge Zusammenwirken der Interessengemeinschaft Schloss Heringen mit der Landgemeinde sowie einigen Unterstützern bewerkstelligt werden. Daher würde Hans-Günter Neblung sich über weitere Unterstützung freuen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren