Corona-Abstrichstelle in Nordhausen nimmt ihren Betrieb auf

Nordhausen.  Termine in der Nordhäuser Corona-Abstrichstelle werden über die Hausärzte vereinbart.

Die Corona-Abstrichstelle in der Wiedigsburgklause in Nordhausen hat am Mittwoch ihren Betrieb aufgenommen.

Die Corona-Abstrichstelle in der Wiedigsburgklause in Nordhausen hat am Mittwoch ihren Betrieb aufgenommen.

Foto: Marco Schmidt / Symbolfoto

Die geplante Corona-Abstrichstelle in der Wiedigsburgklause (wir berichteten) hat am Mittwoch ihren Betrieb aufgenommen. Das hat jetzt das Landratamt mitgeteilt und gibt nochmals den wichtigen Hinweis: Die Abstrichstelle darf nicht ohne vorherige Terminvereinbarung über den Hausarzt aufgesucht werden. Zudem rät das Gesundheitsamt, dass sich jeder Landkreisbewohner, der sich in den letzten 14 Tagen in Risikoregionen aufgehalten und Erkältungssymptome entwickelt hat, telefonisch bei seinem behandelndem Arzt meldet. Dieser entscheidet, ob ein Abstrich erforderlich ist und vereinbart einen Termin. Der Zugang zur Corona-Abstrichstelle erfolgt von außen direkt in der Wiedigsburgklause auf der rechten Seite der Wiedigsburghalle.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.