Corona-Krise im Südharz: Nordhäuser Tafel muss pausieren

Südharz.  Handwerk statt Home-Office: Südharzer Bauarbeiter sind weiterhin fleißig. Und die Nordhäuser Notfallbetreuung kommt derzeit 60 Kindern zugute.

Tafel-Chefin Helga Rathnau muss die Lebensmittelausgabe in Nordhausen Ende März vorübergehend schließen.

Tafel-Chefin Helga Rathnau muss die Lebensmittelausgabe in Nordhausen Ende März vorübergehend schließen.

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Corona-Virus hat unseren Alltag fest im Griff. Hier finden Sie aktuelle Meldungen über das derzeitige Leben in und um Nordhausen. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Pandemie finden Sie auch in unserem kostenlosen Corona-Liveblog.

Bauarbeiter im Südharz packen noch zu

Trotz drastischer Einschränkungen arbeitet die Baubranche mit einem Großteil ihrer Kapazität weiter, berichtet die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) und dankt den Bauarbeitern im Südharz für ihren Einsatz. Zugleich pocht die IG Bau auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Frühstücksrunden im Baucontainer seien derzeit ebenso tabu wie Fahrten im vollen Bulli.

Notfallbetreuung für 60 Nordhäuser Kinder

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, sind alle Bildungseinrichtungen vorläufig bis zum Ende der Osterferien am 17. April geschlossen. Gemeinsam mit den Trägern und entsprechend der Thüringer Landesvorgaben hat die Stadt Nordhausen eine Notfallbetreuung organisiert. In zwölf Nordhäuser Kindertageseinrichtungen werden derzeit rund 60 Kinder betreut.

Suchthilfe in Nordhausen sagt Öffentlichkeitstag ab

Der Öffentlichkeitstag des Diakonie-Suchthilfezentrums, der am 29. April im Sankt-Jakob-Haus geplant war, fällt aus. „Wir hatten überlegt, ihn auf den Herbst zu verschieben“, erklärte Dirk Rzepus, Leiter des Suchthilfezentrums. „Allerdings befürchte ich, dass im Herbst so viele Veranstaltungen nachgeholt werden müssen, dass alle froh sein werden, wenn da nicht noch eine hinzu kommt.“

Sozialverband in Bleicherode pausiert weiterhin

Wann die nächste Zusammenkunft vom Ortsverein Bleicherode des Sozialverbandes VdK ist, steht noch in den Sternen. Die für den 14. April vorgesehene Jahreshauptversammlung findet definitiv nicht statt, erklärte Bernadette Buchardt vom VdK. Sie soll in der zweiten Jahreshälfte nachgeholt werden.

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle sagt Arbeitseinsätze ab

Der auch im Südharz aktive Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle sagt all seine Exkursionen und Arbeitseinsätze bis zum 30. April ab. Die Mitgliederversammlung am 6. April sei als eine Art virtuelle Veranstaltung angedacht, heißt es vom Verein.

Keine Ausgabe von Lebensmitteln an der Nordhäuser Tafel

Die Nordhäuser Tafel schließt vom 31. März bis 7. April ihre Lebensmittelausgabe in der Grimmelallee, teilte Helga Rathnau mit. Ab 9. April soll die Lebensmittelausgabe wieder geöffnet sein, sofern es die aktuelle Lage zulässt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren