Erstmals steht eine Frau an der Spitze der Rotarier in Nordhausen

Ämterübergabe im Rotary-Club: Hildegard Seidel übernimmt die Präsidentschaft von Titus Wabersich.

Ämterübergabe im Rotary-Club: Hildegard Seidel übernimmt die Präsidentschaft von Titus Wabersich.

Foto: Bodo Seidel

Nordhausen.  Hildegard Seidel ist neue Präsidentin des Nordhäuser Rotary-Clubs.

Im Kneiff-Garten führte der Nordhäuser Rotary-Club am Dienstagabend bei bestem Wetter seine Ämterübergabe durch. Erstmalig übernimmt eine Frau das Amt an der Spitze der Südharzer Rotarier. Die neue Präsidentin des Clubs ist Hildegard Seidel. Sie leitet seit Jahren die Nordhäuser Stadtbibliothek. „Ich freue mich auf die Herausforderung, als eine von fünf Frauen das neue rotarische Jahr zu prägen“, sagt Hildegard Seidel.

Der scheidende Präsident Titus Wabersich bezeichnet das vergangene Jahr als „abwechslungsreich, spannend und erfolgreich“. Es seien vielfältige Meetings durchgeführt und interessante Themen besprochen worden. Zwei neue Mitglieder konnten für den Club gewonnen werden. Rund 15.000 Euro konnten aus eigenen, aber auch akquirierten Geldern, davon allein 7500 Euro aus den gemeinsam mit dem Nordhäuser Lions-Club verkauften Adventskalendern, an gemeinnützige Organisationen und Vereine gespendet werden.

Neben dem sehr guten Essen habe es am Dienstagabend auch eine musikalische Unterhaltung durch das Nordhäuser Blockflötenquartett, in dem die Präsidentin seit vielen Jahren mit Freude spielt, gegeben, berichtet Hildegard Seidel.