Gudersleben plant dieses Jahr mehrere Bauprojekte

Gudersleben  Die Obersachswerfer Straße soll saniert und das Dach vom Feuerwehrgerätehaus repariert werden.

Norbert König ist Ortsbürgermeister von Gudersleben.

Norbert König ist Ortsbürgermeister von Gudersleben.

Foto: Hans-Peter Blum / Archiv

Voller Optimismus blickt Ortsbürgermeister Norbert König (parteilos) auf das neue Jahr. Trotz der Corona-Krise plant Gudersleben mehrere Bauprojekte. Als größtes Vorhaben im Dorf gilt die Sanierung der Obersachswerfer Straße. Bei der Gelegenheit sollen auch Wasser- und Abwasserrohre neu verlegt sowie die Gehwege und Straßenlaternen erneuert werden. Die Bauarbeiter widmen sich ebenso dem unteren Teil des Lochberges und schließen zudem dort die restlichen Grundstücke an das Abwassersystem an.

Sobald die Projektierung beginnt, sollen die Anwohner der Obersachswerfer Straße alle wichtigen Informationen erhalten, verspricht Norbert König. Um das Projekt realisieren zu können, muss die Straße Ende des Jahres für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden. Die Bauarbeiten dauern bis ins Jahr 2022 hinein.

Eine gute Nachricht gibt es auch für die freiwillige Feuerwehr. Geplant sind dieses Jahr die Reparaturarbeiten am maroden Dach des Gerätehauses. Die seien „längst überfällig“, betont Norbert König.

Ein weiteres Vorhaben gilt der Trauerhalle im Dorf. Vorgesehen ist die Installation eines Stromanschlusses. Zudem soll der Außenbereich erneuert werden.