Hausbewohner verjagt Diebe in Nordhausen

Nordhausen  Erneut berichtet die Polizei von Kellereinbrüchen in der Hardenbergstraße.

Die Polizei registrierte mehrere Kellereinbrüche in Nordhausen.

Die Polizei registrierte mehrere Kellereinbrüche in Nordhausen.

Foto: Dirk Bernkopf / Symbolbild

In insgesamt sieben Kellerräume in der Nordhäuser Hardenbergstraße drangen unbekannte Täter in der Nacht zum Montag ein, berichtet die Landespolizeiinspektion in Nordhausen. Ein Anwohner überraschte die Kriminellen allerdings gegen 4.50 Uhr auf frischer Tat. Die Ganoven ließen daraufhin ihr Einbruchswerkzeug und das schon bereitgestellte Diebesgut zurück. Sie rannten davon und verschwanden in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Nach Zeugenaussagen soll es sich um zwei Männer im Alter zwischen 30 und 35 Jahren gehandelt haben. Zur Schadenshöhe ermittelt die Polizei noch.

Auch in der Wolfstraße kam es in der Nacht zu einem Kellereinbruch. Dort entwendeten die Täter verschiedene Getränke. Hinweise zu den Tatgeschehen nimmt die Polizei in Nordhausen unter der Telefonnummer 03631/ 960 entgegen.

Vor einer Woche war der Polizei ebenfalls am Montag ein nächtlicher Kellereinbruch in Nordhausen gemeldet worden. Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Grenzstraße informierte darüber, dass unbekannte Täter gewaltsam in ihren Keller eingedrungen waren. Da hatten die Einbrecher ein schwarzes Mountainbike erbeutet.

Bereits in der Nacht vor Heiligabend waren die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Hardenbergstraße das Ziel unbekannter Einbrecher.