Kinder entwerfen Nordhausen der Zukunft

Nordhausen.  Der Südharzer Nachwuchs setzte sich bei der fünften Auflage vom Ferienprojekt „Total digital“ der Stadtbibliothek mit stadtplanerischen Themen auseinander.

Sandro (12) aus Niedersachswerfen, Leon (13) aus Steigerthal und Jonas (13) aus Nordhausen waren drei der rund 15 Teilnehmer beim Ferienprojekt „Total digital“ der Stadtbibliothek Nordhausen.

Sandro (12) aus Niedersachswerfen, Leon (13) aus Steigerthal und Jonas (13) aus Nordhausen waren drei der rund 15 Teilnehmer beim Ferienprojekt „Total digital“ der Stadtbibliothek Nordhausen.

Foto: Peter Cott

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Nordhausen der Zukunft, es hat ein Planetarium, ein Naturkunde-Museum, einen Wasserfreizeitpark aber auch ein alternatives Kraftwerk und einen Recyling-Hof zur kreativen Nutzung von Müll. So jedenfalls wünschen es sich Kinder wie Sandro (12), Leon (13) und Jonas (13) (von links), die in den vergangenen Tagen bei der fünften Auflage des Ferienprojekts „Total digital“ der Stadtbibliothek teilgenommen haben. Mit Gästeführern, Stadtplanern und einer Architektin erkundeten sie hierbei die Stadt, recherchierten in Büchern und im Internet zum Wandel Nordhausens und bauten ihre Vorstellungen von einer künftigen Gestaltung der Rolandstadt mit echten Bauklötzen und digitalen im Spiel Minecraft nach.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.