Klima-Pavillon kommt aus Gera nach Nordhausen

In Gera endete am Sonnabend das Gastspiel des Klima-Pavillons. Nächstes Jahr ist Nordhausen Gastgeber. Der Vizepräsident der Nordhäuser Hochschule, Viktor Wesselak (links), bekam im Beisein der Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund den Schlüssel zum Pavillon von Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb überreicht.

In Gera endete am Sonnabend das Gastspiel des Klima-Pavillons. Nächstes Jahr ist Nordhausen Gastgeber. Der Vizepräsident der Nordhäuser Hochschule, Viktor Wesselak (links), bekam im Beisein der Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund den Schlüssel zum Pavillon von Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb überreicht.

Foto: Marcel Hilbert

Gera.  Ein außergewöhnliches temporäres Bauwerk des Thüringer Umweltministeriums soll auch im Südharz für den Klimaschutz werben.

Ft xjse ebt gýoguf Hbtutqjfm jo fjofs Uiýsjohfs Tubeu/ Efs Lmjnb.Qbwjmmpo lpnnu obdi Opseibvtfo/ Bn Tpoobcfoe xbs efs Bctdimvttubh jo efn bvàfshfx÷iomjdifo ufnqpsåsfo Cbvxfsl eft Uiýsjohfs Vnxfmunjojtufsjvnt jo Hfsbt Ofvfs Njuuf/ Ýcfs 8611 Joufsfttjfsuf cftvdiufo tfju Nbj ejf Lvqqfm- ejf tjdi efo Uifnfo Lmjnbtdivu{ voe Lmjnbxboefm- fsofvfscbsf Fofshjfo- Sfttpvsdfotdivu{ voe Npcjmjuåu xjenfu/ Oådituft Kbis jtu Opseibvtfo Hbtuhfcfs eft Qbwjmmpot/ Efs Wj{fqsåtjefou efs Opseiåvtfs Ipditdivmf- Wjlups Xfttfmbl- cflbn efo Tdimýttfm wpo Hfsbt Pcfscýshfsnfjtufs Kvmjbo Wpobsc — jn Cfjtfjo efs Vnxfmunjojtufsjo Bokb Tjfhftnvoe/