Kurzroman feiert zu Auleber Kulturtagen Premiere

Auleben.  Auleber Kulturtage erleben vom 20. bis 22. November eine Neuauflage.

Der Hildesheimer Schriftsteller Stephan Gräfe lebte und arbeitete für zwei Monate von September bis Oktober in Auleben.

Der Hildesheimer Schriftsteller Stephan Gräfe lebte und arbeitete für zwei Monate von September bis Oktober in Auleben.

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seinen regionalen Kurzroman wird Schriftsteller Stephan Gräfe, der für zwei Monate im Rahmen eines Stipendiums in dem Europadorf lebte, im Rahmen der Auleber Kulturtage am 21. November vorstellen. Beginn ist 19 Uhr. Danach folgen Gesangseinlagen des Auleber Projektchores sowie eine Ausstellung, die Gräfe in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten erarbeitet hat. Das dreitägige Event für Kulturinteressierte beginnt einen Tag zuvor mit einer Andacht ab 14.30 Uhr und anschließendem Kaffeenachmittag sowie einem Vortrag über das älteste Dorf Thüringens durch Heringens Schlossmuseumsleiterin Mirjana Ćulibrk ab 19 Uhr im Auleber Luthersaal. Am 22. November enden die Auleber Kulturtage mit einer Weinprobe um 19 Uhr im Schlosskeller.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.