Neues Mitglied im Nordthüringer Unternehmerverband

Nordhausen.  Firmengründer Ottfried Förster betreute einst den Fuhrpark des Nordhäuser Fleischkombinates.

Die Firma Pressedienst, Transport & Kfz-Service Ottfried Förster OHG ist jetzt Mitglied im Nordthüringer Unternehmerverband. Im Bild von links Geschäftsführer Sebastian Förster, Geschäftsführerin Stefanie Förster und Fuhrparkleiter Andreas Raab.

Die Firma Pressedienst, Transport & Kfz-Service Ottfried Förster OHG ist jetzt Mitglied im Nordthüringer Unternehmerverband. Im Bild von links Geschäftsführer Sebastian Förster, Geschäftsführerin Stefanie Förster und Fuhrparkleiter Andreas Raab.

Foto: NUV

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es war der 1. März 1990, da gründete Ottfried Förster in Badra bei Sondershausen seine eigene Firma. Der Vater von Stefanie und Sebastian hatte bis dahin den Fuhrpark des Nordhäuser Fleischkombinates betreut. Doch er wollte seine Zukunft und die seiner Familie selbst in die Hand nehmen. Der eigene Fuhrpark bestand damals aus einem Lada WAS 2104, der als Taxi genutzt wurde.

30 Jahre später zählt das Unternehmen, das offiziell als Pressedienst, Transport & Kfz-Service Ottfried Förster OHG bekannt ist, 32 Mitarbeiter und 30 Fahrzeuge. Seit 1990 fährt das Unternehmen Presseerzeugnisse für die Mediengruppe Thüringen. Darüber hinaus werden verschiedene andere Erzeugnisse und Produkte innerhalb Deutschlands und über die Landesgrenzen hinaus befördert.

Die Försters, zu denen auch Fuhrparkleiter Andreas Raab gehört, sind bei ihren Kunden als zuverlässiges und flexibles Team bekannt. Die Firma ist nun eines der frischen Mitglieder im Nordthüringer Unternehmerverband (NUV).

Bei einem Besuch von NUV-Vorstandschef Niels Neu freuten sich die Unternehmer auf die Möglichkeiten, die der Wirtschaftsverband bieten kann. „Dazu gehören für uns in erster Linie der Informationsaustausch mit anderen Unternehmern, mit Banken oder Freiberuflern. Und dazu gehört auch das Nutzen von Netzwerken, die ein solcher Verband ermöglicht”, sagt Sebastian Förster.

In dem Gespräch verwies zudem Niels Neu auf die hoffentlich bald wieder anlaufenden Veranstaltungen des Verbandes, die immer neben der Möglichkeit individueller Gespräche ein umfangreiches und interessantes Informationsangebot für die Nordthüringer Wirtschaft beinhalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren