Nordhäuser Gymnasium verteidigt Titel

Bereits zum zweiten Mal ist das Herdergymnasium in Nordhausen mit dem Titel „Bewegungsfreundliche Schule“ ausgezeichnet worden.

Bereits zum zweiten Mal ist das Herdergymnasium in Nordhausen mit dem Titel „Bewegungsfreundliche Schule“ ausgezeichnet worden.

Foto: Andreas Trump

Nordhausen.  Das Nordhäuser Herdergymnasium bekam neben einer Urkunde auch eine Geldprämie.

Das Herdergymnasium ist zum zweiten Mal mit dem Titel „Bewegungsfreundliche Schule“ ausgezeichnet worden. Dabei handelt es sich um eine Auszeichnung des Landessportbundes, des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport sowie der Unfallkasse Thüringen. Die Preisverleihung fand jüngst in Bad Liebenstein statt. „Wir müssen nach Corona die Bewegung stark fördern. Dazu dienen Sport- und Bewegungsmöglichkeiten im Schulalltag“, so Minister Helmut Holter (Linke). Neben einer Urkunde erhielt das Gymnasium eine Prämie von 1000 Euro für die Anschaffung von Sport- und Spielgeräten. „Damit wollen wir unser Bewegungsangebot auf dem Schulhof erweitern“, erläutert Schulleiter Andreas Trump.