Nordhäuser Herder-Gymnasium bleibt am Montag geöffnet - weitere Corona-Verdachtsfälle

Nordhausen.  Die Labor-Ergebnisse für fünf Verdachtsfälle einer Corona-Virus-Infektion aus dem Landkreis Nordhausen liegen jetzt vor.

Der Tag der offenen Tür musste am Staatlichen Herder Gymnasium wegen eines Verdachtfalls des Coronavirus abgesagt werden.  Foto: Christoph Keil 

Der Tag der offenen Tür musste am Staatlichen Herder Gymnasium wegen eines Verdachtfalls des Coronavirus abgesagt werden.  Foto: Christoph Keil 

Foto: Christoph Keil

Das Gesundheitsamt gab am Sonntagvormittag Entwarnung: „Für alle fünf Personen fiel der Test negativ aus“, so Landratsamtssprecherin Jessica Piper. Deshalb gebe es nach Ansicht des Gesundheitsamt auch keinen Grund, dass das Herder-Gymnasium am Montag geschlossen werden müsste.

Die Schulleitung hatte vorsichtshalber den „Tag der offenen Tür“ am Samstag abgesagt, weil im Umfeld eines Lehrers ein Corona-Verdacht aufgetreten war. Vize-Schulleiter Andreas Trump erklärte jedoch am Sonntag: „Wir öffnen definitiv am Montag wieder.“

Weitere Corona-Verdachtsfälle im Kreis Nordhausen

Zwischenzeitlich gibt es weitere Verdachtsfälle im Südharz. Die stellvertretende Amtsleiterin habe am Wochenende Abstriche von acht Personen unabhängig der fünf schon geklärten Fälle wegen Corona-Virus-Verdachts genommen, so Piper. Die Proben werden nun gleichfalls in einem Leipziger Labor untersucht. „Mit Ergebnissen ist Anfang nächster Woche zu rechnen.“

In allen 13 Fällen besteht ein Verdacht, weil sich die Personen in einer Risikoregion aufgehalten hatten und Erkältungssymptome zeigen. Als Risikogebiete hat das Robert-Koch-Institut derzeit die Provinz Hubei und mehrere Städte in China, die südkoreanische Provinz Nord-Gyeongsang, im Iran die Provinz Ghom und in Italien die Region Lombardei sowie die Stadt Vo in der Region Venetien eingestuft.

Von solchen Verdachtsfällen zu unterscheiden seien die medizinisch-begründeten, die einen Kontakt mit einem Infizierten voraussetzen, hieß es aus dem Gesundheitsamt.

Atemschutzmasken sind in Nordhausen ausverkauft

Wegen Corona-Verdachtsfällen im Südharz: Ergebnisse erst am Sonntag

Alle aktuellen Entwicklungen im Dossier: Corona-Virus und die Folge für Thüringen