Nordhausen: Sparkasse spendet für Leopold

Nordhausen.  Tolle Aktion der Mitarbeiter: 1135 Euro sollen dem kranken Jungen helfen.

Bei der Spendenübergabe (von links): Mitarbeiter Jens Apel, Leopold mit seiner Mutti und Mitarbeiterin Daniela Kanngießer.

Bei der Spendenübergabe (von links): Mitarbeiter Jens Apel, Leopold mit seiner Mutti und Mitarbeiterin Daniela Kanngießer.

Foto: Vera Angelstein

Leopolds einzige Hoffnung auf Leben ist die GM1-Kinder-Therapie-Studie in den USA. Für die Mitarbeiter der Nordhäuser Kreissparkasse stand fest, dass auch sie ihren Beitrag für den kleinen Jungen leisten wollen. In einer Spendenaktion kamen 1135 Euro zusammen, die am Dienstag an die Familie Bergmann übergeben wurden, berichtet Sparkassensprecherin Vera Angelstein.

Allein 500 Euro davon wurden von den Blutspendern zur Verfügung gestellt. 635 Euro stammen aus verschiedenen Mitarbeiteraktionen. Darüber hinaus haben auch viele Mitarbeiter privat gespendet.

Das Team der Kreissparkasse freue sich, mit der Spende helfen zu können, Leopold ein Stück weit ein normales Leben zu ermöglichen, sagt Vera Angelstein. Die Kreissparkasse wünscht Leopold und seiner Familie weiterhin viel Gesundheit, Kraft und ganz viel Glück für den Weg, der vor ihnen liegt. Leopolds Traum, Pilot zu werden, soll in Erfüllung gehen.