Nordthüringen: Neue dreiste Masche um an Geld zu kommen

red
Polizei warnt. (Symbolbild)

Polizei warnt. (Symbolbild)

Foto: dpa

Nordthüringen.  Die Betrüger geben sich bei ihren Opfern als Mitarbeiter des Pflegedienstes aus. Im Eichsfeld konnten sie so schon viel Geld erbeuten.

In Nordthüringen gibt es eine neue Masche von Betrügern um an Geld zu kommen. Dabei stellen sich Unbekannte bei den Patienten als Mitarbeiter des tatsächlich betreuenden Pflegedienstes vor und gelangen so in die Wohnung ihrer Opfer. Dort stehlen sie laut Polizei meistens Bargeld und verlassen daraufhin die Wohnung.

Im Eichsfeld kam es bereits zu einem solchen Fall, bei dem die Täter so einen dreistelligen Bargeldbetrag erbeuten konnten.

Die Polizei warnt vor dieser Masche: Vertrauen sie nur Mitarbeitern ihres Pflegedienstes, die sie auch kennen. Sollten unbekannte Mitarbeiter an der Tür klingeln, vergewissern sie sich zunächst telefonisch beim Pflegedienst, ob das Erscheinen rechtmäßig ist.

NEU: Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.