Pilotschule für Digitalpakt

Nordhausen  Stadt Nordhausen investiert 1,3 Millionen Euro in die Digitalisierung

Der Stadt Nordhausen stehen als Schulträger von zehn Grund- und Regelschulen bis zum Jahr 2024 rund 1,3 Millionen Euro aus dem Förderprogramm „Digitalpakt Schule“ zu. Dies teilt Stadtpressesprecher Lutz Fischer mit. Der sogenannte „Digitalpakt“ besteht aus Bundes- und Landesmitteln und soll für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik sorgen.

„Als Schulträger freuen wir uns über die Förderung der Digitalisierung unserer Schulen. Begrüßenswert ist dabei die Priorität auf die digitale Infrastruktur, wie Verkabelung, Firewalls oder W-Lan-Netzwerke,“ so Oberbürgermeister Kai Buchmann (pl). „Insgesamt sind die Mittel aber nur als Anschub für einen umfassenden Ausbau unserer Schulen für das digitale Zeitalter zu sehen. Als Stadt haben wir das Ziel, über die besten und modernsten Schulen in der Region zu verfügen. Das ist Strukturpolitik für Stadt und Region,“ so der Oberbürgermeister weiter.

Gegenwärtig beginnen laut Lutz Fischer die Planungen an den Nordhäuser Schulen. Die geförderte Erneuerung der Netzwerkverkabelung soll unter anderem in der Grund- und Regelschule „Käthe Kollwitz“, in der Grundschule Niedersalza und in der Grundschule Petersdorf erfolgen.

Daneben werden aus dem Digitalpakt die Ausstattung der Schulen mit flächendeckendem W-Lan als Grundlage für das Arbeiten mit mobilen Endgeräten – sprich Tablets und Notebooks – sowie die Anschaffung von Medien- und Präsentationstechnik, beispielsweise großformatige interaktive Tafeln, gefördert. Die Umsetzung der einzelnen Projekte setzt jedoch ein medienpädagogisches Konzept der Schulen voraus und erfordert auch die Qualifikation der Lehrkräfte.

Im März 2019 wurde die Lessing-Regelschule im Rahmen der Fachtagung „Thüringer Schulen in der digitalen Welt“ neben 19 weiteren Schulen zur digitalen Pilotschule auserkoren, was mit Fördermitteln in Höhe von 25.000 Euro honoriert wird. Diese werden dazu verwendet, die Schule mit einer digitalen Musterlösung auszustatten.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.