Polizei greift in zwei Fällen von Politiker-Bedrohung mit Razzien durch

Erfurt  Gleich in zwei Fällen möglicher Bedrohungen von Politikern hat das Landeskriminalamt am Freitag mit Durchsuchungen durchgegriffen.

Am Freitag fanden Durchsuchungen der Polizei im Saale-Orla-Kreis und im Landkreis Nordhausen statt. (Symbolbild)

Am Freitag fanden Durchsuchungen der Polizei im Saale-Orla-Kreis und im Landkreis Nordhausen statt. (Symbolbild)

Foto: Matthias Stolt/Imago

Im Saale-Orla-Kreis wurden im Auftrag der Staatsanwaltschaft Gera die Wohnräume eines 41-jährigen Beschuldigten aus Pößneck „wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz durchsucht“. Bei dem deutschen Staatsbürger soll es sich nach Angaben des Landeskriminalamts (LKA) um einen Mann handeln, der bereits als „politisch motivierter Straftäter – rechts in Erscheinung getreten ist.“ Der Vorwurf der Ermittler lautet, illegaler Besitz von Schusswaffen. Es sollen nach Informationen dieser Zeitung zwei Waffen sichergestellt worden sein, deren Herkunft unter anderem geprüft werde.

Die Ermittlungen sollen in Verbindung mit einem Wahlkampfauftritt von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) in der Region in Zusammenhang stehen, bestätigte eine LKA-Sprecherin am Freitag dieser Zeitung. Thüringens Regierungschef hat Samstagnachmittag mehrere Wahlkampftermin in Pößneck, bei denen der Linken-Politiker mit Wählern ins Gespräch kommen möchte.

Auch Durchsuchung im Kreis Nordhausen

Auch in Bleicherode, Kreis Nordhausen, durchsuchten nach Informationen dieser Zeitung am Freitag Polizeibeamte die Wohnung eines 27-Jährigen. Dieser soll zu Wochenbeginn in den sozialen Medien den Bundesvorsitzenden der Grünen, Robert Habeck, bedroht haben. Zufrieden über den schnellen Ermittlungserfolg zeigte sich nach dem Bekanntwerden der Maßnahmen Dirk Adams, Spitzenkandidat der Thüringer Grünen für die Landtagswahl am 27. Oktober. Er ist gerade mit Robert Habeck im Freistaat auf Wahlkampftour und wird gemeinsam mit ihm am Wochenende auch in Nordthüringen sein.

„Es ist gut zu hören, dass die Polizei bei der Bedrohung von Politikern und Hasskommentaren konsequent durchgreift“, erklärte Dirk Adams gegenüber unserer Zeitung. Wie groß die wirkliche Gefahr für die beiden Spitzenpolitiker gewesen ist, war bisher nicht zu erfahren. Gegen den 27-Jährigen führt nach Angaben des LKA die Staatsanwaltschaft in Mühlhausen die Ermittlungen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.