Rohrbruch in Großlohra: Verband befürchtet Wassermangel in betroffenen Dörfern

Großlohra.  Mitarbeiter des Wasserverbandes bemühen sich um möglichst schnelle Reparaturarbeiten. Notfalls stellen sie einen Wasserwagen bereit.

In jedem Winter hat der Nordhäuser Wasserverband mit Rohrbrüchen zu kämpfen.

In jedem Winter hat der Nordhäuser Wasserverband mit Rohrbrüchen zu kämpfen.

Foto: Archivfoto: Roland Obst

Zu einem größeren Rohrbruch kam es zwischen Münchenlohra und Großwenden, berichtet der Nordhäuser Wasserverband. Deshalb könne es an diesem Wochenende zu einem Wassermangel in den Ortschaften von Großlohra kommen, befürchtet der Verband. Er bittet die Bürger, den Wasserverbrauch so gering wie möglich zu halten.

Mitarbeiter des Wasserverbandes setzen am frühen Samstagmorgen ihre Suche fort. Für den Ernstfall stellt der Verband einen Wasserwagen bereit.

Alle Anwohner werden gebeten, zu prüfen, ob ihre Wasserzähler und die Wasserleitungen in unbeheizten Kellern dicht und unbeschädigt sind. Dabei sollten sie auch auf Rauschgeräusche an den Hausanschlussleitungen im Bereich des Zählers achten.

Der Nordhäuser Wasserverband kämpfe schon seit zwei Wochen mit den Auswirkungen der extrem hohen Minustemperaturen, berichtet Verbandschefin Carmen Lis. Es kam und komme weiterhin verstärkt zu Rohrbrüchen und durch Frost beschädigte Zähler.

70 Zähler seien allein seit dem 13. Februar beschädigt worden. Einen weiteren Rohrbruch gab es am Freitag auch in Niedersachswerfen in der Straße der Einheit.

Wasserzähler und Trinkwasserinstallationen in unbeheizten und leer stehenden Gebäuden und Wochenendgrundstücken werden nicht immer genügend vor Frost geschützt. Wenn nach den frostigen Tagen die Temperaturen wieder steigen, bestehe die Gefahr, dass eingefrorene Leitungen beim Auftauen platzen, das Wasser herausspritzt und Schäden in und an Gebäuden verursacht. Daher bittet der Verband auch alle anderen Grundstückseigentümer des Landkreises, ihre Wasserzähler und Hausanschlussleitungen in unbeheizten Kellerräumen zu überprüfen und eventuelle Schäden unverzüglich zu melden.