Schlau-Team klärt seine Hörer auf

Nordhausen.  Radiosendung zu Aufklärungsprojekt.

Fragen zum Thema „Sexualität“ beantworten Johannes Apel und Caroline Jäsche vom Schlau-Team bei Sven Gämkow in der Radiosendung.

Fragen zum Thema „Sexualität“ beantworten Johannes Apel und Caroline Jäsche vom Schlau-Team bei Sven Gämkow in der Radiosendung.

Foto: Radio Enno

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fragen zum Thema „Sexualität“ werden am 17. und 19. Januar bei Radio Enno beantworten. In der Sendung „Svenno und das Schlau-Team“ berichten Sven Gämkows Gäste Johannes Apel und Caroline Jäsche vom Schlau-Team über das gleichnamige Aufklärungsprojekt, das sich im Jahr 2000 aus mehreren eigenständigen Aufklärungsprojekten zu einem Landesnetzwerk in Nordrhein-Westfalen vernetzt hat, sich mittlerweile aber auch in anderen Bundesländern etabliert hat.

„Schlau“ ist ein Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt zu geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen. In Workshops mit Schulklassen, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bieten ehrenamtliche Teams die Möglichkeit, mit jungen lesbischen, schwulen, bi, trans, inter und queeren Menschen ins Gespräch zu kommen. „Mittels pädagogischer Methoden und evaluierter Konzepte führen wir niedrigschwellig und unaufgeregt in die Themengebiete ein. Wir sprechen dabei über Lebenswirklichkeiten und Biografien, das eigene Coming-Out, Diskriminierungserfahrungen sowie Vorurteile und Rollenbilder“, so die beiden Gäste über ihre Arbeit in Göttingen. Bei Radio Enno werden sie in der Sendung sowohl das Schlau-Projekt als auch einige Themen rund um sexuelle und geschlechtliche Vielfalt erläutern.

Radio Enno sendet auf der Frequenz 100.4 MHz das Gespräch am Freitag ab 18 Uhr und am Sonntag ab 17 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren