Schnellcheck: Wacker schafft trotz Überzahl den Ausgleich gegen Cottbus nicht

Wacker Nordhausen hat auch das zweite Topspiel verloren. Gegen Energie Cottbus konnte in Überzahl ein 1:2 (1:2) nicht aufgeholt werden.

Wacker 90 Nordhausen gegen Energie Cottbus im AKS.

Wacker 90 Nordhausen gegen Energie Cottbus im AKS.

Foto: Christoph Keil

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kurzfazit: Nach gruseligen 20 Minuten, in denen Wacker kaum einen Ball, dafür aber zwei Tore bekam, brachte ein glücklicher Treffer durch Felix Müller ganz kurz vor der Pause Nordhausen ins Spiel zurück. Nachdem der Ex-Erfurter Hasse Gelb-Rot sah, machte Wacker mit den Gästen zeitweise ein „Halbes“. Chancen gab es durch Pichinot, Kores und Becker genug. Doch zum Schluss fehlte wieder der Druck.

Tore: 0:1 (4.) Energetiker Eisenhuth kommt unbedrängt aus 25 Metern halblinks zum Torschuss. Der Ball wird für Glinker, der in wohl zu spät sieht, immer länger und schlägt ruhig im linken Eck ein. 0:2 (14.) Nach Löhmannsröbens Fehlpass im Mittelfeld wird Wacker ausgekontert. Brügmann schließt entspannt ab. 1:2 (45.+1). Nach mehreren Standards klappt es kurz vor der Pause. Kores Flanke flippert der Ball durch den Strafraum. Müller erwischt das Leder und schiebt ein.

Aufstellung: Mit Blume/Müller rotiert wie vorhergesagt ein neues Innenverteidiger-Duo in die Mannschaft. Heidinger kehrt nach Verletzung auf die rechte Seite zurück. Kores, Becker und Löhmannsröben bilden die Zentrale. Vor sollen Kammlott und Pichinot für Tore sorgen.

Bester Spieler: Nils Pichinot war auch als Stürmer an Ecken des Platzes zu finden. Trieb immer wieder seine Mitspieler an. Nur das Torglück fehlte ihm.

Szenen des Spiels: Cottbus‘ Hasse muss kurz nach Wiederanpfiff runter, als er Göbel mit dem Ellenbogen bremst. Zweites Foul – das bedeutet Gelb-Rot. Nordhausens Kores stößt verletzten am Boden liegenden Borgmann, was Schiri Klemm als Tätlichkeit wertet (87.).

Kurioses: Die Cottbuser, die erstmals aus Kostengründen nicht im Südharz übernachten konnten, rollten erst 45 Minuten vor Spielbeginn mit dem Bus auf den Parkplatz im Albert-Kuntz-Sportpark.

Tabelle: Wacker bleibt Vierter. Doch Cottbus hat nach Punkten aufgeschlossen. Hertha II und Altglienicke liegen nun schon fünf Punkte vor den Südharzern.

Nächstes Spiel: Am kommenden Samstag (14 Uhr) wartet das Pokal-Achtelfinale beim Landesklasse-Vertreter SV Altengottern. Das Nächstes Punktspiel steigt in Auerbach am Samstag, 18. Oktober (13.30 Uhr).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren