Snoopy aus Nordhausen sucht neues Zuhause

Nordhausen.  Der Doggenmischling braucht einen hundeerfahrenen Halter.

Der Doggen-Mischling Snoopy.

Der Doggen-Mischling Snoopy.

Foto: Sandra Mühle

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen „hübschen Rüpel“ nennt Tierheimleiterin Sandra Mühle Snoopy, einen eineinhalb Jahre alten Doggen-Mischling. Aus Überforderung wurde er abgegeben, nun braucht er noch jede Menge Erziehung. Er wurde schon viel „herumgereicht“, das soll nun ein Ende haben. Er braucht klare Regeln und Menschen, die bereits hundeerfahren sind. Katzen und Kleintiere sollten nicht im neuen Zuhause leben. Kinder sind ab einem Alter von etwa 14 Jahren für den impulsiven Rüden in Ordnung. Auslauf und geistige Auslastung sind für Snoopy sehr wichtig. Interessenten können sich telefonisch melden unter Telefon: 03631/900101. Von persönlichen Besuchen bittet Sandra Mühle vorerst abzusehen, ein Termin jedoch kann vereinbart werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren