Sportbund-Chef Andreas Meyer wechselt nach Bleicherode

Bleicherode.  Ab Januar kümmert sich der ehemalige Kreissportbund-Geschäftsführer um das Stadtmarketing und Vereinsmanagement in der Landgemeinde Bleicherode.

Andreas Meyer tritt ab Januar 2020 eine neue Stelle an.

Andreas Meyer tritt ab Januar 2020 eine neue Stelle an.

Foto: Sebastian Grimm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der bisherige Geschäftsführer des Kreissportbundes (KSB), Andreas Meyer, arbeitet ab dem 1. Januar 2020 in der Verwaltung der Landgemeinde Stadt Bleicherode. Wie Bürgermeister Frank Rostek (CDU) in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekanntgab, wird er dort im Bereich Stadtmarketing und Vereinsmanagement tätig sein. „Ich freue mich darauf“, sagte der 53-Jährige, der sich nach der Bekanntgabe den Räten am Donnerstag kurz vorstellte.

Andreas Meyer war seit September 1999 für den Sport in und um Nordhausen verantwortlich. Zunächst engagierte er sich beim KSB als Jugendkoordinator, ab 2006 wurde er dort Geschäftsführer und erzielte nach eigenen Angaben vielfältige Erfolge. Im Sommer dieses Jahres kündigte der 53-jährige Nordhäuser zum Jahresende überraschend seinen Rücktritt an – aus privaten und gesundheitlichen Gründen. Seine Nachfolge beim KSB wird ab 1. Januar 2020 Patrick Börsch übernehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.